„Blog-Freunde und Web-Bekanntschaften – alles Illusion?“

Hallo liebe Leser!

Das aktuelle Thema der Woche auf dem Blog von WebmasterFriday interessiert mich sehr – euch andere Blogger & Internetuser bestimmt auch – und ich habe soeben beschlossen wieder mitzumachen. 🙂

Wo fange ich jetzt am besten an? Mir geht wahnsinnig viel durch den Kopf…

…und ich widme mich mal dem Thema Web-Bekanntschaften, da ich mit Twitter, Facebook & Co. (Social Web) nichts am Hut habe + meine Erfahrung als Bloggerin im Kontakt mit anderen Bloggern noch recht klein ist.

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten virtuell schnell Kontakt zu knüpfen – schneller als im richtigen Leben. *finde ich
Schnell sind auch Buttons wie „Freund adden“ oder „Freundesanfrage annehmen“ gedrückt.
Echt verlockend, was? 😉

Je nach Internetangebot hat es aber auch unterschiedliche Beweggründe, wenn man „einen Freund addet“, habe ich festgestellt. Oft kann man bequemer reagieren, da man bestimmte Personen in der Freundesliste stehen hat, z.B. bei Privaten Nachrichten verschicken oder die Person wird als „Online“ angezeigt und man muss sie nicht extra im Personenverzeichnis suchen usw. Andere steigern mit einer großen Freundesliste ihr Ansehen oder sie/ihr Projekt fallen dadurch einfach mehr auf (insofern die Freundesauflistung öffentlich geschieht). Viele „Freunde“ können also auch gleichbedeutet mit Positivwertungen sein. *gg

Das Internet hat – meiner Meinung nach – das Wort „Freund“ zweckentfremdet bzw. wir sind es, die es oft unachtsam nutzen. 😉
Im richtigen Leben wäre man bei diesem und/oder jenem „Freund“ auf der Straße vielleicht aneinander vorbeigelaufen oder aufgrund der örtlichen Distanz hätte man sich nie kennengelernt. Gut oder schlecht?
Eigentlich müsste es richtig Internetbekannter, Chatpartner, Portalfreund, Themenkollege… heißen – aber alles zu lang und zu unpraktisch, gg.

Ist es eigentlich gut oder schlecht, dass uns eben wegen dieser Anonymität wichtige Hilfen fehlen, die uns „auf den ersten Blick“ (auch aufgrund des Geruchs, Stimmlage etc.) entscheiden lassen, ob der oder diejenige tatsächlich zu uns passen? Ich weiß jedenfalls nicht sicher wie ich es einordnen soll…
Eher tendiere ich aber dazu, dass das Internet die natürliche Auslese verhindert und uns zudem mit viel zu viel Menschen & Informationen & Möglichkeiten überflutet und das kaum ein Mensch den Umgang damit beherrscht.
Ok, aber ich komme vom Thema ab. *gg

So wie im richtigen Leben, können sich – meiner Meinung nach – im Internet sehr tiefe und auch echte Verbindungen ergeben, die durchaus einen Freundcharakter haben.
Ich selbst mache das bei mir an Zeitspannen, Dialogqualität und Häufigkeit fest. 🙂 Kommen Telefon-, Post- und Webcamkontakt dazu wirkt das ganze natürlich realitätsnaher. Mit der Zeit entwickelt man sogar im Internet gewisse Entscheidungshilfen, die einer natürlichen Auslese ähneln – also zumindest geht es mir so. *nick
Und wie auch im richtigen Leben kann ich meine *Internetfreunde* an einer Hand abzählen. 🙂

Schlussendlich finde ich, erst der Kontakt °°Auge in Auge°° (und damit meine ich nicht Webcam, lach) und etwas echte Zeit miteinander zu verbringen -> Realitätscheck (!), kann einem zeigen, ob eine Freundschaft besteht oder ob das Internet einem was vorgegaukelt hat. 😉

Und ja, es gäbe natürlich noch so viel zum Thema zu sagen, aber ich muss jetzt erstmal Schluss machen, denn das reale Leben ruft! 😀

Webbekanntschaftliche Grüße – oder Nein! -> Freundschaftliche Grüße von SONBlume *gg

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. sbraun58
    Okt 08, 2010 @ 18:29:54

    Ist schon so, dass der Begriff „Freund“ inflationär benutzt und damit entwertet wird.
    Für mich ist das Internet eine Möglichkeit Kontakte zu Menschen zu bekommen, die ich sonst vielleicht nie treffen würde. Daraus habe sich einige „reale“ Kontakte ergeben, die ich nicht missen wollte. Andere lösen sich irgendwann in Luft auf. Wie im richtigen Leben auch … wohin ich mich jetzt begeben werde 🙂

    Liebe Grüße,
    Stefan

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

SONBlume’s Wertungen

Die Sonnen ( ) unterhalb meiner Blogeinträge zeigen Dir wie sehenswert ich das Angebot empfinde.
Insgesamt sind 5 Sonnen möglich.

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."
- Jean Paul -

%d Bloggern gefällt das: