Winter der Toten – ein Spiel mit dem Schicksal

Hallo liebe Brettspiel-Freunde!

Wann hattet ihr zuletzt einen Spieleabend? In freundschaftlicher Runde zusammen sitzen, am Tisch, um ein Spielbrett herum, würfeln, diskutieren, lachen, leise fluchen u.v.m. Das waren noch Zeiten, oder? 😀

Ich habe früher sehr viele Gesellschaftsspiele mit meinen Freunden und Bekannten gespielt, was aber durch den Onlinespiele-Konsum nachgelassen hat. Heute trifft man sich eben in Online-Spielen. 😉 Ha, das wollen wir jetzt wieder ändern! Zu toll sind einfach die neuen Formen der Brettspiele! *hops

Und mit folgendem Spiel, das an Weihnachten vom Weihnachtsmann unter meinen Baum gelegt wird, hihi, wollen wir beginnen.

Spiel-Einleitung:

>>…Dieser Ort ist so tot wie die Monster, die uns jagen. Am Anfang dachten wir, die Vorräte aus der Stadt würden ewig reichen. Aber wir haben uns geirrt. Wahrscheinlich war vor uns eine andere Gruppe hier und hat die Stadt gründlich geplündert. Konserven, Munition, Benzin – fast alle wichtigen Vorräte sind knapp. Wir müssen dringend weg von hier, aber im Moment ist es dafür einfach zu kalt. Also harren wir aus und beten für besseres Wetter, damit die Autos wieder laufen und wir endlich von vorn beginnen können mit dieser elenden Suche nach einer dauerhaften Bleibe. Doch immer, wenn wir kurz vor dem Durchbruch stehen, kommt eine neue Krise und wir kämpfen wieder ums nackte Überleben…<<

Winter der Toten, ein Kooperationsspiel von 2014, im Heidelberger Spieleverlag/Plaid Hat erschienen, hat mich sofort angesprochen und stand dann bald auf meinem Wunschzettel. Die Thematik Überleben in einer postapokalyptischen Welt und die Gefahr durch Zombies infiziert zu werden, treffen nicht nur meinen Nerv, sondern auch den meiner Freunde. Vorher haben wir uns natürlich im Internet eine Rezension zu Winter der Toten angeschaut, und sogar ein Lets Play (digital analog vorgespielt quasi, hehe).

Beides hat uns gefallen. 😀 Das Lets Play hat uns sogar schon das Regelwerk des Spiels auf unterhaltsame Weise etwas näher gebracht. Ich verlinke euch beides mal hier, falls ihr reinschauen wollt. Und natürlich melde ich mich nochmal bei euch, wenn wir es dann tatsächlich gespielt haben. *nick*

Hunter & Cron Review:

Vorgespielt von Spielwelten:

Habt ihr „Winter der Toten“ schon gekannt/gespielt?

Wenn ja, lasst mir/uns einen Kommentar da, wie es euch gefallen hat. 🙂

E n d

☼ LG SONBlume/Spielfee ☼

Meine Wertung: – steht noch aus –

Advertisements

The Colony – Überleben in einer zerstörten Welt

Hallo liebe Leser!

Wer sich, so wie ich, für endzeitliche Themen interessiert, dem würde ich empfehlen mal die Doku-Serie „The Colony“ anzuschauen. 🙂

„Neun Freiwillige simulieren an der Golfküste von Louisiana den Überlebenskampf nach einer globalen biologischen Katastrophe. Die öffentliche Ordnung ist weltweit zusammengebrochen, es herrscht das totale Chaos.

Somit sind die Überlebenden des Unglücks mit einer neuen, für sie völlig unbekannten Realität konfrontiert.

Von der Suche nach einem Unterschlupf, über den Aufbau der eigenen Stromversorgung, bis hin zur Trinkwasserzubereitung und der Verteidigung gegen Plünderer: Die bunt zusammengewürfelte Truppe, bestehend aus Handwerkern, Geologie-Professoren, Mechanikern und Künstlern, wird auf die wohl härteste Probe ihres Lebens gestellt.

Nur gemeinsam haben sie eine Chance, Überlebensstrategien zu entwickeln, mit denen sie dieses Endzeit-Szenario meistern können.“

Aktuell wird das ganze auf DMAX gezeigt – dem Fernsehen für die tollsten Menschen der Welt: Männer. 😉

Über die DMAX-Videotheke Home könnt ihr hier die bereits ausgestrahlten Folgen ansehen. Los gehts bei „In Quarantäne“.

Viel Vergnügen! 🙂 @Interessierte

☼ LG SONBlume ☼

P.S. Ausstrahlungstermin von „The Colony“ : Immer donnerstags um 22: 15 Uhr.
___

Nachtrag von SONBlume:

Bei diesem Beitrag handelt es sich übrigens um die 2. Staffel von „The Colony“. Ich habe mitbekommen, dass 2009 bereits 10 Folgen dieses Formats ausgestrahlt wurden, mit anderen Kolonisten.
Hoffentlich zeigen sie Staffel 1 auch nochmal im TV.

Metro 2033

Hallo liebe Leser!

Im heutigen Blogeintrag möchte ich euch eine Geschichte vorstellen, die ich kürzlich als Hörbuch entdeckt und mit großer Neugier durchgehört habe. 🙂

Wir schreiben das Jahr 2033 und befinden uns in der WDNCh, einer unterirdischen Metrostation Moskau’s. Dort leben wir, denn die Erdoberfläche ist für uns Menschen nach einem Atomkrieg unbewohnbar geworden…

Mehr

Archive

SONBlume’s Wertungen

Die Sonnen ( ) unterhalb meiner Blogeinträge zeigen Dir wie sehenswert ich das Angebot empfinde.
Insgesamt sind 5 Sonnen möglich.

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."
- Jean Paul -